Offcanvas
Produktfinder

16.02.2021

ERNI optimiert Prototypenentwicklung mit modernster 3D-Druck-Technologie

ERNI hat gemeinsam mit LithoLabs damit begonnen, funktionale Prototypen von Steckverbindern für Leiterplatten mit 3D-gedruckten Gehäusen zu entwerfen. Das 3D-Drucken der Steckverbindergehäuse erlaubt die Prototypenerstellung der Leiterplattenbestückung.

Die LithoLabs GmbH in Erfurt hat eine große Expertise im Bereich der additiven Fertigung mit Digital Light Processing (DLP) 3D-Druck-Technologien und kann ERNI beim Prototyping bestens unterstützen – beginnend bei der richtigen Auswahl von Materialien.

Eine besondere Rolle im neuen Prototyping-Prozess spielt das verwendete Material, denn es muss annähernd die gleichen Eigenschaften wie die Serienprodukte aufweisen und sich für Tests und die Validierung eignen. Ein relativ neues Material ist Henkels Loctite 3955 FST – ein 3D-druckbares Photopolymer-Material mit Beständigkeitseigenschaften gegen Entflammen, Rauch und Toxizität und einer Wärmeformbeständigkeitstemperatur von mehr als 300 °C. Das Material erfüllt die Sicherheitsnorm UL 94V-0 für Brandschutz, Rauch und Toxizität sowie die industrieführenden Brandschutztests für Luftfahrtanwendungen.

Mit Loctite 3955 gedruckte Steckverbindergehäuse können auch den hohen Temperaturen widerstehen, die bei der Oberflächenmontage-Technologie in den Lötanlagen entstehen. Dadurch kann ERNI im Vergleich zur konventionellen Entwicklung mit Metallwerkzeugen im Spritzgussverfahren die Tests von montierten Leiterplatten-Steckverbindern in kürzerer Zeit durchführen und schneller das optimale Design samt Kundenfreigaben erhalten.

Stefan Molitor, Designingenieur bei ERNI, resümiert: „Durch Henkels 3955 Material haben wir die Möglichkeit, erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen im Vergleich zum herkömmlichen Spritzgussverfahren zu erzielen. Wir stehen derzeit noch am Anfang, die neuen Möglichkeiten von Material und Prozessen zu entdecken. Aber wir sehen große Potenziale für den Einsatz der additiven Fertigung – von der schnellen Prototypenentwicklung bis hin zur schnellen Serienfertigung in der Zukunft.“

Henkel bietet dafür ein breites Portfolio hochleistungsfähiger Photopolymere für die 3D-Druck-Industrie. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt eine Reihe lichtaushärtender Harze, die eine extrem schnelle Herstellung von Serienbauteilen mit zahlreichen unterschiedlichen Eigenschaften ermöglichen – von hoher Schlagzähigkeit bis zu hoher Flexibilität, aber auch mit hoher Hitzebeständigkeit und weiteren Funktionalitäten für Spezialanwendungen.

ERNI Asia Holding Pte Ltd

23A Serangoon North Avenue 5

#04-11

554369 Singapore

Singapur

ERNI Electronics GmbH & Co. KG

Seestraße 9

73099 Adelberg

Deutschland

ERNI Electronics Inc.

2400 ERNI Way

23112 Midlothian, VA

Vereinigte Staaten von Amerika